LYRIC

Eiserner Steg

Ich atme dich ein

Und nie wieder aus

Schließ dich in mein Herz

Lass dich nicht mehr raus

Ich trage dich bei mir

In meiner Brust

Hätt alle Wege verändert

Hätt ich sie vorher gewusst

Jetzt steh ich am Ufer

Die Flut unter mir

Das Wasser zum Halse

Warum bist du nicht hier?!

Ich will dich einmal noch lieben

wie beim allerersten Mal

Will dich einmal noch küssen

in deinen offenen Haaren

Ich will einmal noch schlafen

schlafen bei dir

dir einmal noch nah sein

bevor ich dich für immer verliere

für immer verliere

Wer achtet auf mich jetzt

Dass ich mich nicht verlauf?

Und wenn ich jetzt falle

Wer fängt mich dann auf?

In all diesen Straßen

Kenn ich mich nicht mehr aus.

Da ist niemand mehr der wartet

Der auf mich wartet

Zuhaus.

Ich will dich einmal noch lieben

wie beim allerersten Mal

Will dich einmal noch küssen

in deinen offenen Haaren

Ich will einmal noch schlafen

schlafen bei dir

dir einmal noch nah sein

bevor ich dich

für immer verliere

Für immer (х9)

verliere

Ich will einmal noch schlafen

Schlafen bei Dir

Dir einmal noch nah sein

Bevor ich dich für immer verliere

Für immer verliere

Philipp Poisel - Eiserner Steg - lyrics


More songs of this artist

Added by

Musiny

SHARE

If you do not want this text to appear or copyright issue - contact us.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

ADVERTISEMENT

FOLLOW US



Follow us in twitter

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close